Diese Website verwendet Cookies, um das Angebot nutzerfreundlicher und effektiver zu machen. Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen über die Verwendung von Cookies und die Möglichkeit der Verwendung von Cookies zu widersprechen, finden Sie hier.

16. - 18. Oktober 2018 // Nürnberg, Germany

Chillventa Newsroom

Die neuesten Branchenmeldungen

  • Wärmenpumpen im Fokus

    Experten des Fraunhofer-Instituts für Solare Energiesysteme ISE präsentieren während der Laufzeit der Chillventa Forschungsthemen im Fachforum Wärmepumpen und stehen anschließend auf der Sonderpräsentationsfläche „Wärmepumpen, eine Schlüsseltechnologie für die erfolgreiche Energiewende“ für die direkte Diskussion zur Verfügung. Wärmepumpenexperten sollten dies auf keinen Fall verpassen.

    weiterlesen
  • EHI: Mehr Ein-Personen-Haushalte in Deutschland

    Nach aktuellen Zahlen des Statistischen Bundesamtes gibt es in Deutschland 41,3 Millionen Privathaushalte, davon 17,26 Millionen Ein-Personen-Haushalte. Damit sind im Jahr 2017 über 41,8 Prozent aller Privathaushalte in Deutschland Single-Haushalte. Der Ein-Personen-Haushalt ist die am häufigsten vorkommende Haushaltsgröße in Deutschland. Der Anteil der Ein-Personen-Haushalte ist im Laufe der vergangenen Jahrzehnte stetig gestiegen. Im Jahr 2000 lag er noch bei 36,10 Prozent. Auf der anderen Seite gibt es immer weniger Haushalte mit vier oder mehr Personen. Seit der Jahrtausendwende sank deren Anteil von 15,8 Prozent auf 12,7 Prozent im Jahr 2017.

    weiterlesen
  • DKV e.V. : Neue Statusberichte

    Der DKV hat zwei neue Statusberichte veröffentlicht: Nr. 32 1. Innovation Day of Compressor Technology at TU Dresden BITZER Professur für Kälte-, Kryo- und Kompressorentechnik, 20. Oktober 2017 und Nr. 33 Herausforderungen 2018 für Kälte-, Klima- und Wärmepumpentechnik, Veranstaltung am 06.2018 in Darmstadt.

    weiterlesen
  • KIT: Umweltfreundlich kühlen und heizen

    Geowissenschaftler erforschen Möglichkeiten der Wärme- und Kältespeicherung in Aquiferen. Umweltschonend Kälte im Sommer und Wärme im Winter: Dafür sorgt bei einem Hotel und zwei Bürogebäuden am „Bonner Bogen“ ein unterirdischer Aquiferspeicher. Energiesparende Alternativen analysieren Forscherinnen und Forscher des Projekts GeoSpeicher.bw, das vom Karlsruher Institut für Technologie (KIT) koordiniert wird. Die Wissenschaftler untersuchen zum Beispiel das Speichern und spätere Wiederabrufen von Wärme und Kälte in unterirdischen wasserführenden Schichten – den sogenannten Aquiferen.

    weiterlesen
top