Diese Website verwendet Cookies, um das Angebot nutzerfreundlicher und effektiver zu machen. Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen über die Verwendung von Cookies und die Möglichkeit der Verwendung von Cookies zu widersprechen, finden Sie hier.

16. - 18. Oktober 2018 // Nürnberg, Germany

Rahmenprogramm 2018

Zurück zur Tagesansicht
Halle 9: Anwendungen & Ausbildung & Regelwerke

Stufenlos kälte- und wärmegeregelte Absorptionskälte zur Nutzung von BHKW und Prozessabwärme. 50 - 500 kW Kühlleistung. Vortragssprache Deutsch

Seit wann sorgen Insekten für effiziente Kühlung? Ganz einfach: Seit Baelz die Absorptionskälteanlagen „Biene“, „Hummel“ und „Hornisse“ in Zusammenarbeit mit der Technischen Universität Berlin entwickelt und 2015 zur Serienreife gebracht hat.
In drei Leistungsstufen von 50 kW, 160 kW und 500 kW arbeiten Baelz Absorptionskälteanlagen bereits ab Temperaturen von 60 °C. Dadurch kann jetzt Wärme, die bisher nicht genutzt werden konnte, zur Kälteerzeugung verwendet werden.
Das Prinzip „Kälte aus Wärme“, auch bei niedrigen Wärmequellentemperaturen, erlaubt eine Vielzahl von Anwendungsfällen wie zum Beispiel die Abwärmenutzung von Blockheizkraftwerken oder Industrieprozessen. Das sonst ungenutzte Energiepotential kann CO2 – emissionsarm und mit einem wesentlich geringeren Leistungsbedarf als bei mechanischen Kältemaschinen zur Kälteerzeugung verwendet werden. Im Verbund mit thermischen Solaranlagen, oder mit Verbrennungsabwärme aus dem Bereich Biomasse, lässt sich eine nachhaltige und klimaschonende Kühlung erreichen. Die Nutzung von „überschüssiger“ Fernwärme in den Sommermonaten ist ein weiterer Einsatzbereich. Viele Fernwärmenetze im Verbund der AGFW nutzen bereits Baelz- Absorptionskälteanlagen, um im Sommer die Gebäudekühlung zu gewährleisten.
Die möglichen hohen Kühlwassertemperaturen lassen zudem in vielen Fällen eine trockene Rückkühlung zu.
Die Kältemaschinen arbeiten mit dem GWP – freien Kältemittel Wasser und dem Lösemittel LiBr.
Nur Baelz Absorptionskälteanlagen haben einen COP zwischen 0,7 und 0,8 in allen Betriebspunkten, und sind sowohl auf der Kaltwasser- und Wärmequellenseite stufenlos regelbar. Die Nennleistung wird besonders reaktionsschnell innerhalb von 10 Minuten erreicht.
Baelz Absorptionskälteanlagen zeichnen sich durch eine sehr kompakte Bauweise aus. Das Modell „Biene“ ist sogar türgängig, was die Einbringung auch unter beengten Platzverhältnissen ermöglicht.
Über das Touch –Panel können alle Betriebstemperaturen, Leistungen und Meldungen bedienerfreundlich ausgelesen werden. Trenderfassung in Echtzeit mit Langzeit-Datenspeicherung in CSV-Dateien sowie die Möglichkeit eines Fernwartungsrouters unterstützen den Betreiber zusätzlich bei der Visualisierung und Fehleranalyse durch Online-Monitoring.

--- Datum: 18.10.2018 Uhrzeit: 14:00 Uhr - 14:20 Uhr Ort: Halle 9, Stand 9-531

Hauptsprecher

 Christian Rohloff

Christian Rohloff

Produktmanager Kältetechnik / Baelz, W. & Sohn

top

Der gewählte Eintrag wurde auf Ihre Merkliste gesetzt!

Wenn Sie sich registrieren, sichern Sie Ihre Merkliste dauerhaft und können alle Einträge selbst unterwegs via Laptop oder Tablett abrufen.

Hier registrieren Sie sich, um Daten der Aussteller- und Produkt-Plattform sowie des Rahmenprogramms dauerhaft zu speichern. Die Registrierung gilt nicht für den Ticket- und AusstellerShop.

Jetzt registrieren

Ihre Vorteile auf einen Blick

  • Vorteil Sichern Sie Ihre Merkliste dauerhaft. Nutzen Sie den sofortigen Zugriff auf gespeicherte Inhalte: egal wann und wo - inkl. Notizfunktion.
  • Vorteil Erhalten Sie auf Wunsch via Newsletter regelmäßig aktuelle Informationen zu neuen Ausstellern und Produkten - abgestimmt auf Ihre Interessen.
  • Vorteil Rufen Sie Ihre Merkliste auch mobil ab: Einfach einloggen und jederzeit darauf zugreifen.