Diese Website verwendet Cookies, um das Angebot nutzerfreundlicher und effektiver zu machen. Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen über die Verwendung von Cookies und die Möglichkeit der Verwendung von Cookies zu widersprechen, finden Sie hier.

13. - 15. Oktober 2020 // Nürnberg, Germany

Rahmenprogramm 2018

Zurück zur Tagesansicht
Halle 9: Anwendungen & Ausbildung & Regelwerke

Praktische Umsetzung der 42. BImSchV., Information für Planer, Errichter und Betreiber Vortragssprache Deutsch

Vor einigen Jahren gab es in Ulm und Warstein Erkrankungen und Todesfälle die durch Legionellen aus Verdunstungskühlanlagen verursacht wurden. Das Land NRW hat daraufhin die Bundesregierung aufgefordert, eine Verordnung zu erstellen, die solche Gefährdungen für die Zukunft auf ein Minimum reduziert, die 42. BImSchV. In Anlehnung an die VDI-Richtlinie 2047-2 wurden Vorgaben erarbeitet, die Planer, Errichter und Betreiber von Verdunstungskühlanlagen, Kühltürmen (Leistung > 200 MW) und Nassabscheidern betreffen. Schwerpunkt dieses Vortrags sind Anforderungen für den Betrieb der Verdunstungskühlanlagen. Gefährdungsbeurteilung, regelmäßige Kontrollen, Nullwertbestimmung, Betriebstagebuch, Meldepflichten und weitere Themenpunkte werden erklärt. Es werden Beispiele und Möglichkeiten aufgezeigt, wie diese Maßnahmen kompetent und doch einfach umgesetzt werden können. Außerdem werden technische und organisatorische Schritte erläutert, wie die vorgegeben Ziele erreicht werden können. Es gibt viele Möglichkeiten die Ziele der Verordnung zu erreichen. Hier sind einige Beispiele: Die praktische Umsetzung einer Gefährdungsbeurteilung, geeignete Filtertechnik, bedarfsgerechte Bioziddosierung, Wasserdatenmanagement, Umsetzung eines Betriebstagebuches auf Basis eines Excel-Programms und Konservierung einer Wasseraufbereitung sind nur einige Stichpunkte bei der praktischen Umsetzung der 42. BImSchV. Allein durch solche Maßnahmen kann eine bestehende Verdunstungskühlanlage deutlich sicherer gemacht werden. Außerdem vereinfachen Sie die Einhaltung der rechtlichen Vorgaben und Pflichten. Zusammenfassend lässt sich sagen, wenn der Errichter und Betreiber für saubere wasserberührte Oberflächen sorgt, die Wasserqualität und die Wasserbehandlung passend aufeinander abstimmt und ein funktionierendes Überwachungsprogramm installiert wird, sind die Ziele und Vorgaben der 42. BImSchV. mit überschaubarem Aufwand zu erreichen.

--- Datum: 17.10.2018 Uhrzeit: 15:09 - 15:26 Uhr Ort: Halle 9, Stand 9-531

Hauptsprecher

 Hartwig Gohr

Hartwig Gohr

Teamleiter Sonderbeauftragter Vertrieb Schweitzer-Chemie GmbH / VDMA...

top

Der gewählte Eintrag wurde auf Ihre Merkliste gesetzt!

Wenn Sie sich registrieren, sichern Sie Ihre Merkliste dauerhaft und können alle Einträge selbst unterwegs via Laptop oder Tablett abrufen.

Hier registrieren Sie sich, um Daten der Aussteller- und Produkt-Plattform sowie des Rahmenprogramms dauerhaft zu speichern. Die Registrierung gilt nicht für den Ticket- und AusstellerShop.

Jetzt registrieren

Ihre Vorteile auf einen Blick

  • Vorteil Sichern Sie Ihre Merkliste dauerhaft. Nutzen Sie den sofortigen Zugriff auf gespeicherte Inhalte: egal wann und wo - inkl. Notizfunktion.
  • Vorteil Erhalten Sie auf Wunsch via Newsletter regelmäßig aktuelle Informationen zu neuen Ausstellern und Produkten - abgestimmt auf Ihre Interessen.
  • Vorteil Rufen Sie Ihre Merkliste auch mobil ab: Einfach einloggen und jederzeit darauf zugreifen.