Wir möchten auf unserer Internetseite Dienste von Drittanbietern nutzen, die uns helfen, unsere Werbeangebote zu verbessern (Marketing), die Nutzungsweise unserer Internetseite auszuwerten (Performance) und die Internetseite an Ihre Vorlieben anzupassen (Funktional). Für den Einsatz dieser Dienste benötigen wir Ihre Einwilligung, welche jederzeit widerrufen werden kann. Informationen zu den Diensten und eine Widerspruchsmöglichkeit finden Sie unter „Benutzerdefiniert“. Weitergehende Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

11. - 13. Oktober 2022 // Nürnberg, Germany

Rahmenprogramm 2018

Zurück zur Tagesansicht
Halle 9: Anwendungen & Ausbildung & Regelwerke

Praktische Erfahrungen aus Inspektionen an Verdunstungskühlanlagen gemäß 42. BImSchV Vortragssprache Deutsch

Immer wieder werden Rückkühlwerke bei Legionellen-Ausbrüchen als Infektionsquelle ausgemacht. Dem entgegen wirken soll die anerkannte technische Regel VDI 2047-2 für die Sicherstellung des hygienegerechten Betriebs von Rückkühlwerken. Darunter fallen alle Anlagen, bei denen Wasser verrieselt oder versprüht wird, oder anderweitig in Kontakt mit der Atmosphäre kommen kann. Zudem regelt seit August 2017 die 42. BImSchV die technischen und organisatorischen Pflichten für die Errichtung, die Beschaffenheit und den Betrieb von Verdunstungskühlanlagen, Nassabscheidern und Kühltürmen. Der Arbeitgeber bzw. Betreiber einer solchen Anlage unterliegt damit bestimmten Pflichten. Mit der Einhaltung der Vorgaben aus den Regelwerken sollen Dritte vor Gefahren geschützt werden, die über das übliche Betriebsrisiko hinausgehen, nicht ohne weiteres erkennbar und von Dritten nicht vorhersehbar sind, wie z. B. durch: • Erstellung einer Gefährdungsbeurteilung durch eine hygienisch fachkundige Person • Führen eines Betriebstagebuchs • Anzeigepflichten gegenüber den Behörden • Betriebsinterne Untersuchungen und Prüfungen • Regelmäßige Laboruntersuchungen • Überprüfung der Anlage Ziel ist es, eine Verdunstungskühlanlage mit möglichst geringem hygienischem Risiko zu betreiben. Den regelmäßigen technischen Instandhaltungs- und Hygienekontrollen ist ein hohes Maß an Aufmerksamkeit zu schenken. Die Überprüfung des ordnungsgemäßen Anlagenbetriebs von Verdunstungskühlanlagen ist regelmäßig alle fünf Jahre durch eine akkreditierte Inspektionsstelle Typ A (TÜV SÜD Industrie Service GmbH) oder einen öffentlich bestellten und vereidigten Sachverständigen durchführen zu lassen.

--- Datum: 17.10.2018 Uhrzeit: 15:43 - 16:00 Uhr Ort: Halle 9, Stand 9-531

Hauptsprecher

 Christoph Deinhard

Christoph Deinhard

Sachverständiger und Inspektor für Kälte- Klimaanlagen und...

top

Der gewählte Eintrag wurde auf Ihre Merkliste gesetzt!

Wenn Sie sich registrieren, sichern Sie Ihre Merkliste dauerhaft und können alle Einträge selbst unterwegs via Laptop oder Tablett abrufen.

Hier registrieren Sie sich, um Daten der Aussteller- und Produkt-Plattform sowie des Rahmenprogramms dauerhaft zu speichern. Die Registrierung gilt nicht für den Ticket- und AusstellerShop.

Jetzt registrieren

Ihre Vorteile auf einen Blick

  • Vorteil Sichern Sie Ihre Merkliste dauerhaft. Nutzen Sie den sofortigen Zugriff auf gespeicherte Inhalte: egal wann und wo - inkl. Notizfunktion.
  • Vorteil Erhalten Sie auf Wunsch via Newsletter regelmäßig aktuelle Informationen zu neuen Ausstellern und Produkten - abgestimmt auf Ihre Interessen.
  • Vorteil Rufen Sie Ihre Merkliste auch mobil ab: Einfach einloggen und jederzeit darauf zugreifen.