11. - 13. Oktober 2016 // Nürnberg

Druckansicht einstellen

Welche Informationen sollen in der Druckansicht angezeigt werden?

Druckansicht erstellen
Produkt vergrößern LOGO_JAEGGI: Hygiene-zertifizierte Rückkühltechnologie

JAEGGI: Hygiene-zertifizierte Rückkühltechnologie

LOGO_JAEGGI: Hygiene-zertifizierte Rückkühltechnologie

JAEGGI: Hygiene-zertifizierte Rückkühltechnologie

Infos anfordern Infos anfordern

Kontaktieren Sie uns

Bitte geben Sie Ihre persönlichen Informationen und Ihren Terminwunsch an. Gerne können Sie uns auch eine Nachricht hinterlassen.

Ihre persönlichen Informationen

Ihre Nachricht an uns

Ihr Terminwunsch während der Messe

* Pflichtfelder, die von Ihnen eingegeben werden müssen.
Senden
Ihre Nachricht wurde erfolgreich versendet.

Sie möchten mehr Möglichkeiten und Vorteile der Plattform nutzen? Dann loggen Sie sich bitte ein – oder registrieren Sie sich gleich hier.

Es ist ein Fehler aufgetreten.

Die Vorgaben zum Betrieb von Verdunstungskühlanlagen werden immer strenger. Speziell die Vorgaben der VDI-Richtlinie 2047-2 „Verdunstungskühler hygienisch betreiben“ nehmen nicht nur die Betreiber von Verdunstungskühlanlagen in Deutschland in die Pflicht, sondern stellen auch spezifische Anforderungen an die Bauart und Ausstattung der eingesetzten Geräte. Von den Anforderungen der Richtlinie sind sämtliche offenen und geschlossenen Kühltürme betroffen.

Die Güntner Gruppe stellt sicher, dass alle konstruktiven Maßnahmen ergriffen werden, die zu einem hygienischen Betrieb der Kühler beitragen können. So sind der JAEGGI HTK Hybridkühler (Leistungsbereich: 100 – 4.000 kW) und der JAEGGI ADC Adiabatic Dry Cooler (Leistungsbereich: 50 – 2.000 kW) jetzt auch speziell nach den Vorgaben der VDI 2047, Blatt 2, durch das Institut für Lufthygiene (ILH) zertifiziert. Die Konstruktion der Geräte berücksichtigt aber auch nationale Vorschriften wie die in Großbritannien und Irland geltenden Richtlinien ACOP L8. Diese wurden durch die Veröffentlichung der HSG274 Teil 1 ergänzt, die höhere Anforderungen an die Risikobeurteilung dieser Geräte stellt.

Die konstruktiven Maßnahmen der JAEGGI HTK Hybridkühler richten sich dabei nach den unterschiedlichen Phasen der Ereigniskette der Legionellen-Verbreitung: Legionelleneintrag, unkontrollierte Vermehrung, Ausbringung von kontaminierten Aerosolen.

Zu den Anforderungen gehört es, den Eintrag von biologischem Material und keimfördernden Substanzen im Allgemeinen und über das Zusatzwasser im Speziellen zu minimieren, ohne dabei gesetzliche Grenzwerte der Bioziddosierung zu überschreiten. Um dies zu erfüllen, verfügt der JAEGGI HTK Hybridkühler neben den konstruktiven Hilfsmitteln wie einer Beckenabdeckung auch über eine präzise Regelung. Der Vermehrung von Legionellen wird durch zahlreiche Maßnahmen von der Auswahl des Konstruktionsmaterials bis hin zur Wartungs- und Servicefreundlichkeit begegnet.

Beim zentralen Thema der Ausbringung von kontaminierten Aerosolen bietet der Hybride Trockenkühler einen besonders zuverlässigen Schutz, der eigens nochmals zertifiziert wurde. Der ganzjährig schwadenfreie Betrieb wurde durch eine Aerosol-Messung bei der DMT in Essen mit einem sogenannten Löschpapier-Test nachgewiesen.

Der JAEGGI ADC Adiabatic Dry Cooler ist eine weiterentwickelte Variante des Trockenkühlers. Er besticht durch die Einfachheit eines trockenen Rückkühlers. Bei hohen Außentemperaturen kann die Umgebungsluft zusätzlich vorgekühlt werden, um tiefe Medium-Austrittstemparaturen sicherzustellen.

Die adiabatische Vorkühlung wird durch Befeuchtungsmatten erreicht, welche in einer Winkel-Anordnung vor dem Wärmeaustauscher angebracht sind. In beiden Betriebsarten lassen sich sehr große Rückkühlleistungen bei geringem Platzbedarf und niedrigen Betriebskosten erreichen. Die Kühlgrenze, das heißt die theoretisch erreichbare Rücklauftemperatur, für den ADC Adiabatic Dry Cooler ist an die Feuchtkugeltemperatur der Luft am Wärmeaustauscher gebunden.

Die Winkel-Anordnung der HydroPad-Befeuchtungsmatten mit der Benetzung hat gleich mehrere Vorteile. Zum einen sorgt diese Lösung für eine optimale Mischung aus gutem Lufteintritt und guter Luftverteilung; zum anderen ist dadurch ein hygienischer Betrieb gewährleistet, da es zu keinerlei Aerosolbildung kommen kann und das Benetzungswasser nicht rezirkuliert wird. Natürlich ist auch ein Trockenbetrieb der Geräte möglich; ohne Benetzung wird wie bei konventionellen lamellierten Trockenkühlern die Energie über Konvektion an die Umgebungsluft abgegeben. Im Trockenbetrieb können die unteren Mattensegmente vor die oberen Segmente gehängt werden, um den Druckverlust in der Luftansaugung und damit den Energieverbrauch der Ventilatoren zu senken.

Ihre Merkliste ist noch leer.

Merkliste anzeigen



top

Der gewählte Eintrag wurde auf Ihre Merkliste gesetzt!

Wenn Sie sich registrieren, sichern Sie Ihre Merkliste dauerhaft und können alle Einträge selbst unterwegs via Laptop oder Tablett abrufen.

Hier registrieren Sie sich, um Daten der Aussteller- und Produkt-Plattform sowie des Rahmenprogramms dauerhaft zu speichern. Die Registrierung gilt nicht für den Ticket- und Aussteller-Shop.

Jetzt registrieren

Ihre Vorteile auf einen Blick

  • Vorteil Sichern Sie Ihre Merkliste dauerhaft. Nutzen Sie den sofortigen Zugriff auf gespeicherte Aussteller oder Produkte: egal wann und wo - inkl. Notizfunktion.
  • Vorteil Erhalten Sie auf Wunsch via Newsletter regelmäßig aktuelle Informationen zu neuen Ausstellern und Produkten - abgestimmt auf Ihre Interessen.
  • Vorteil Rufen Sie Ihre Merkliste auch mobil ab: Einfach einloggen und jederzeit darauf zugreifen.