11. - 13. Oktober 2016 // Nürnberg

Druckansicht einstellen

Welche Informationen sollen in der Druckansicht angezeigt werden?

Druckansicht erstellen

MAXvent owlet

Infos anfordern Infos anfordern

Kontaktieren Sie uns

Bitte geben Sie Ihre persönlichen Informationen und Ihren Terminwunsch an. Gerne können Sie uns auch eine Nachricht hinterlassen.

Ihre persönlichen Informationen

Ihre Nachricht an uns

Ihr Terminwunsch während der Messe

* Pflichtfelder, die von Ihnen eingegeben werden müssen.
Senden
Ihre Nachricht wurde erfolgreich versendet.

Sie möchten mehr Möglichkeiten und Vorteile der Plattform nutzen? Dann loggen Sie sich bitte ein – oder registrieren Sie sich gleich hier.

Es ist ein Fehler aufgetreten.

Leiser und effizienter mehr Power im Mitteldruckbereich

  • Ziehl-Abegg stellt „MAXvent owlet“ vor
  • Mitteldruck-Axialventilator für konventionellen AC-Motor und für hocheffizientem EC-Antrieb
  • Neuer Verbundstoff für Ventilatorproduktion mehrfach ausgezeichnet

Der Künzelsauer Ventilatorenhersteller Ziehl-Abegg hat einen Ventilator elementar weiterentwickelt, der beispielsweise in Windkraftanlagen oder in Trocknungsanlagen für Lebensmittel eingesetzt wird. Die Vorteile des neuen Produkts: Mehr Luft, weniger Energieverbrauch und eine geringere Geräuschkulisse. Wer jetzt auf den neuen „MAXvent owlet“ setzt, der wird auf jeden Fall den strengen Energiesparvorgaben der EU gerecht. „Wir übertreffen diese Regelungen für Jahr 2015 schon jetzt bei weitem“, sagt Vorstandsvorsitzender Peter Fenkl. Dies gilt sowohl im Zusammenspiel mit energiesparenden ECblue-Motoren als auch mit traditionellen AC-Motoren. „Wir verbrauchen im Betrieb 15 Prozent weniger Energie als aktuelle Produkte am Markt“, erklärt der Vorstandsvorsitzende Peter Fenkl.

Auf Grund des überzeugenden Wirkungsgrades des „MAXvent owlet“ werden die Vorgaben der ecodesign Richtlinie der EU (ErP 2015) nicht nur eingehalten, sondern deutlich übertroffen. Dies wird auch erreicht, weil die Axialventilatoren aus dem neu entwickelten Verbundstoff ZAmid bestehen. Das ZAmid von Ziehl-Abegg ist in den zurückliegenden Monaten mehrfach ausgezeichnet worden, weil der Verbundwerkstoff ähnliche Materialeigenschaften wie Stahl aufweist, aber deutlich leichter ist. Zudem können mit ZAmid Ventilatoren in einem Guss produziert werden – ohne Schweißnähte, Verbindungsstellen und in bionisch optimierten dreidimensionalen Formen. „Der ‚MAXvent owlet’ verträgt mit den ZAmid-Flügeln deutlich höhere Geschwindigkeiten“, ergänzt Produktmanager Mathieu Forget.

Die Entwicklung des neuen Ventilators ist ein internationales Gemeinschaftsprojekt: Ingenieure von Ziehl-Abegg in Frankreich und Deutschland haben zusammen einen Meilenstein bei Effizienz und Leistungsfähigkeit für Mitteldruckventilatoren gesetzt. „Der große Vorteil ist, dass bei Ziehl-Abegg Flügel, Motor und Steuerung aus einem Unternehmen kommen und dort aufeinander abgestimmt entwickelt worden sind“, unterstreicht Forget. „Das kann kein anderer Hersteller bieten.“ Diese optimale Verbindung von den drei Premium-Komponenten hat ein extrem energiesparendes Produkt ergeben. Dadurch wird Strom im Betrieb gespart und die Zeitspanne bis zum ROI (Return of Invest) verkürzt. „Das schont wegen des geringen CO2-Ausstoßes die Umwelt“, sagt Forget.

Die neue Generation der Ventilatorreihe „MAXvent“ ist auch geeignet für Dieselgeneratoren in Notstromaggregaten von Kliniken oder Flughäfen. Vorgänger war der erfolgreiche MAXvent2, der auch in Wasseraufbereitungsanlagen oder Wärmetauschern und Transformatoren eingesetzt wurde. Dort wird der „MAXvent owlet“ wieder einen Sprung in Punkto Energieeffizienz setzen.

Ziehl-Abegg stellt jetzt den neuen „MAXvent owlet“ vor. „Das Produkt vereint neueste Erkenntnisse aus Materialentwicklung und Bionik“, erklärt Firmenchef Fenkl hinzu. Der Zusatz „owlet“ unterstreicht den bionischen Ansatz der Flügel. „Die gezackten Flügel sind der Eule nachempfunden, die sich beim Beuteflug extrem leise auf das Opfer stürzt“, fügt Produktmanager Forget hinzu. Daher kann der „MAXvent owlet“ bei gesteigerter Effizienz leiser als das Vorgängermodell und alle anderen auf dem Markt vergleichbaren Ventilatoren arbeiten. „Wir haben die Geräuschkulisse mehr als halbiert“, verdeutlicht Forget.

Ziehl-Abegg bietet den „MAXvent owlet“ über mehr als 30 Niederlassungen rund um den Globus an. So haben OEM-Hersteller bei Modifikationsanforderungen überall die direkte Nähe zu den Ventilatorenexperten von Ziehl-Abegg. Das Kompetenzzentrum für die neuen Mitteldruckventilatoren ist in Frankreich angesiedelt, wo auch die Serienproduktion anlaufen wird. Ziehl-Abegg führt den „MAXvent owlet“ in 13 Baugrößen zwischen 310 und 1400 Millimetern ein. Der „MAXvent owlet“ ist geeignet für Drücke bis 1800 Pascal (statischer Druck Messmethode Typ A).

Cpro

LOGO_Cpro

ZAplus

LOGO_ZAplus

ZAwall

LOGO_ZAwall

MAXvent owlet ist folgenden Produktgruppen zugeordnet:

Ihre Merkliste ist noch leer.

Merkliste anzeigen



top

Der gewählte Eintrag wurde auf Ihre Merkliste gesetzt!

Wenn Sie sich registrieren, sichern Sie Ihre Merkliste dauerhaft und können alle Einträge selbst unterwegs via Laptop oder Tablett abrufen.

Hier registrieren Sie sich, um Daten der Aussteller- und Produkt-Plattform sowie des Rahmenprogramms dauerhaft zu speichern. Die Registrierung gilt nicht für den Ticket- und Aussteller-Shop.

Jetzt registrieren

Ihre Vorteile auf einen Blick

  • Vorteil Sichern Sie Ihre Merkliste dauerhaft. Nutzen Sie den sofortigen Zugriff auf gespeicherte Aussteller oder Produkte: egal wann und wo - inkl. Notizfunktion.
  • Vorteil Erhalten Sie auf Wunsch via Newsletter regelmäßig aktuelle Informationen zu neuen Ausstellern und Produkten - abgestimmt auf Ihre Interessen.
  • Vorteil Rufen Sie Ihre Merkliste auch mobil ab: Einfach einloggen und jederzeit darauf zugreifen.