16. - 18. Oktober 2018 // Nürnberg

Druckansicht einstellen

Welche Informationen sollen in der Druckansicht angezeigt werden?

Druckansicht erstellen
Produkt vergrößern LOGO_Adiabatische Kühler/Kondensator PAD

Adiabatische Kühler/Kondensator PAD

LOGO_Adiabatische Kühler/Kondensator PAD

Adiabatische Kühler/Kondensator PAD

Infos anfordern Infos anfordern

Kontaktieren Sie uns

Bitte geben Sie Ihre persönlichen Informationen und Ihren Terminwunsch an. Gerne können Sie uns auch eine Nachricht hinterlassen.

Ihre persönlichen Informationen

Ihre Nachricht an uns

Ihr Terminwunsch während der Messe

* Pflichtfelder, die von Ihnen eingegeben werden müssen.
Senden
Ihre Nachricht wurde erfolgreich versendet.

Sie möchten mehr Möglichkeiten und Vorteile der Plattform nutzen? Dann loggen Sie sich bitte ein – oder registrieren Sie sich gleich hier.

Es ist ein Fehler aufgetreten.

Allgemeine Information
Die “adiabatische Kühlung” stellt eine thermodynamische Gegebenheit dar, bei der Lufttemperatur durch Befeuchten gesenkt wird. Die erreichbare Temperatur wird “adiabatische Sättigungstemperatur” genannt und kann – je nach Effizienz der Befeuchtung – wesentlich niedriger sein als die „trockene“ Lufttemperatur. Der adiabatische MITA-Kühler nutzt dieses Prinzip aus, um die Leistungsfähigkeit der Lamellen-Kühlschlangen zu verbessern und kann zur Kühlung von Water/Glykol-Mischungen oder Kondensierung von Kühlmitteln verwendet werden.

Konstruktions- und Betriebsmerkmale
Der adiabatische MITA-Kühler wurde entwickelt, um den Wasserverbrauch zu verringern, den Stromverbrauch herabzusetzen und jegliche Aerosolemissionen in die Atmosphäre zu vermeiden. Der durch besondere Befeuchterpacks sichergestellte hohe Sättigungsgrad ermöglicht den Einsatz einer einzelnen mehrreihigen Kühlschlange. Mit ihr kann die gleiche Leistung erreicht werden wie mit dem traditionellen System, das mit doppelter zweireihigen Schlange ausgestattet ist. Im adiabatischen MITA-Kühler wird die Befeuchtung in kurzen Zyklen erreicht, in denen das Befeuchterpack in Abständen etlicher Minuten benässt wird. Im Vergleich hierzu muss bei den herkömmlichen Systemen das Befeuchterpack ständig benetzt werden, oder der Luftstrom muss ständig mit Wasser besprüht werden. Bei der MITA-Lösung gibt das Pack ununterbrochen das zur Befeuchtung des Luftstroms benötigte Wasser bis zum nächsten Benetzungszyklus ab (bei Durchschnittsbedingungen reichen 4-6, nur wenige Sekunden dauernde Benetzungszyklen pro Stunde aus).

Konstruktionsmerkmale:
  • Hauptbestandteile (kleines Becken, Haupt- und oberer Teil) aus leichtem, rost- und wartungsfreiem Glasfaserkunststoff. Die anderen Teile bestehen aus Plastik (Wasserverteilungs-system und Lufeintrittsschlitze) oder aus feuerverzinktem Stahl (Lagerrahmen)
  • Befeuchterpack aus Flock-PVC mit hohem Wasserspeichervermögen. Seine durch große Kanäle gekennzeichnete Konfiguration erlaubt die Installation mehrerer Schichten ohne übermäßiger Druckverlust. Dies ermöglicht eine beträchtliche Leistungserhöhung.
  • lineare Anordnung der verschiedenen Bestandteile: Die Luft zieht gleichmäßig über das Pack, so dass eine homogene Luftsättigung möglich ist. Die im selben Bereich installierte Kühlschlange verbessert die Leistungsfähigkeit beträchtlich. Die Ventilatoren sind auf die anderen Komponenten abgestimmt, so dass zwecks höherer Energieeinsparung die Richtung des Luftstroms unverändert bleibt. In der kalten Jahreszeit kann die Luft direkt durch geeignete (optionale) seitliche Luftklappen angesaugt werden, was zu einer weiteren Reduzierung des Stromverbrauchs führt.
  • geringerer Wasserverbrauch dank einer verbesserten Leistungsfähigkeit des Systems. Während jeder Benetzung läuft das überschüssige Wasser in ein Sammelbecken und wird im folgenden Zyklus wiederverwendet. Das Becken dient nur als Reserve, aus der – bei Bedarf - die Pumpe das Wasser aufnehmen kann, das benötigt wird, um den Befeuchterpack nass zu halten. Das Steuersystem sorgt für einen permanenten Wasseraustausch und die tägliche Entleerung des Beckens.

Die Auslegung des Steuersystems erfüllt die Ansprüche einer max. Leistungsfähigkeit/ Energieeinsparung und niedriger Umweltbelastung. Die folgenden Parameter werden gesteuert und geregelt:
  • Außenlufttemperatur außerhalb der Kühlschlange
  • Temperatur der ein- und auslaufenden Flüssigkeit
  • Umdrehungsgeschwindigkeit der Ventilatoren (gesteuert durch Frequenzumformer)
  • automatische Umschaltung zwischen „trockener“ und adiabatischer Funktion
  • Benetzungszyklen des Befeuchterpacks und gleichzeitiger Stillstand der Ventilatoren
  • Öffnen/Schließen der Bypass-Luftklappen (sofern vorgesehen)
  • Leistung: Von 100 kW bis 1 MW
  • (Richtwerte mit einer Temperaturdifferenz von 5°K)

Kühlturm PME-E

LOGO_Kühlturm PME-E

Kühlturm PMM

LOGO_Kühlturm PMM

Kühlturm PMS-PMD

LOGO_Kühlturm PMS-PMD

Kühltürme MCC - Verdunstungskondensatoren MCE

LOGO_Kühltürme MCC - Verdunstungskondensatoren MCE

Ihre Merkliste ist noch leer.

Merkliste anzeigen



top

Der gewählte Eintrag wurde auf Ihre Merkliste gesetzt!

Wenn Sie sich registrieren, sichern Sie Ihre Merkliste dauerhaft und können alle Einträge selbst unterwegs via Laptop oder Tablett abrufen.

Hier registrieren Sie sich, um Daten der Aussteller- und Produkt-Plattform sowie des Rahmenprogramms dauerhaft zu speichern. Die Registrierung gilt nicht für den Ticket- und Aussteller-Shop.

Jetzt registrieren

Ihre Vorteile auf einen Blick

  • Vorteil Sichern Sie Ihre Merkliste dauerhaft. Nutzen Sie den sofortigen Zugriff auf gespeicherte Aussteller oder Produkte: egal wann und wo - inkl. Notizfunktion.
  • Vorteil Erhalten Sie auf Wunsch via Newsletter regelmäßig aktuelle Informationen zu neuen Ausstellern und Produkten - abgestimmt auf Ihre Interessen.
  • Vorteil Rufen Sie Ihre Merkliste auch mobil ab: Einfach einloggen und jederzeit darauf zugreifen.